„Welches Europa wir wollen“

Die Juniorwahl zur Europawahl

Knapp zwei Tage vor der Europawahl wurde auch am Gabriele von Bülow Gymnasium über die Zukunft Europas abgestimmt. Wahlberechtigt waren alle Schülerinnen und Schüler ab Klasse 10, die zu mehr als 87% an der Wahl teilnahmen.

Wie bei einer richtigen Wahl üblich, so gab es auch in unserem Fall Wahlbenachrichtigungen, Wählerlisten, Stimmzettel, eine versiegelte Wahlurne und einen vertrauenswürdigen Wahlvorstand, der für den ordnungsgemäßen Ablauf der Wahl sorgte.

Um bereits im Vorfeld ein möglichst breites Publikum über die zur Wahl stehenden Parteien und Inhalte zu informieren, hatte der 11er Politikkurs zuvor eine Infowand gestaltet, auf der die Schülerinnen und Schüler zudem auch eigene Fragen und Gedanken einbringen konnten. Höhepunkt unseres Bülow-Wahlkampfes war schließlich die Podiumsdiskussion, auf der alle im Bundestag vertretenen Parteien Vertreter geschickt hatten. Die Veranstaltung traf auf so breite Resonanz, dass selbst lange nach dem offiziellen Ende noch hitzig mit den Politikern diskutiert wurde.

Die Ergebnisse der Bülow-Wahl orientieren sich dabei durchaus am Bundestrend. Klarer Gewinner sind auch bei uns die Grünen mit über 30% Stimmanteil. Ein Wahlsieg, der sicherlich von den Friday for Future Demos inspiriert wurde, an denen auch Schüler aus unseren Reihen regen Anteil nehmen. Deutlich abgestraft wurden demgegenüber die Regierungsparteien von CDU/CSU und SPD, die zusammen lediglich auf 11,2% kamen.  Schaut man sich das Wahlverhalten der unter 30-Jährigen an, so finden sich hier deutliche Parallelen zum Bundesergebnis. Überraschender Ausreißer nach oben war die FDP, die 20,5% für sich verbuchen konnte. Erwähnenswert ist zudem noch das Ergebnis der Satire-Partei Die PARTEI die nicht nur bundesweit, sondern auch bei uns viele Stimmen hinzugewinnen konnte.

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in politisches und getaggt als , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.