Hilfe im Notenchaos: Zensurenrechner und Zensurenermittler

  • Wer Hilfe beim Organisieren und Verwalten von Noten braucht, sollte sich mal vertrauensvoll an Herrn Diel wenden. Der hat mit seinem Zensurenermittler ein recht beeindruckendes Hilfsmittel (oder sagt man jetzt nur noch Gadget?) geschaffen und darüber hinaus noch mit einer langen Liste von zusätlichen Features versehen. Ob Klausuren, Mitarbeit oder Zeugnis Klicken und Anschauen lohnt sich!

(Quelle: HerrDiel, via JochenEnglisch)

_____________________________________________________________________________________

Nachtrag:

  • Passend zum Zensurenermittler empfehle ich auch noch den von Marc-Oliver Stühmer erstellten Zensurenrechner. Dieser ermöglicht es, individuell für jede Klassenarbeit oder Klausur eine zur Punktezahl passende Zensurenskala zu erstellen. Die Antwort auf die Frage, ab wann es die 15 Punkte gab fällt somit nicht mehr schwer…

(Quelle: Zensurenrechner.de; via JochenEnglisch)

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Lehrmittel, Software und getaggt als , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

2 Responses to Hilfe im Notenchaos: Zensurenrechner und Zensurenermittler

  1. Nicole Tröger sagt:

    Ich bin begeistert! Von den Notenrechenhilfen deiner Kollegen und deinem Blog im Allgemeinen – ich werd in Zukunft öfter vorbeischauen!
    Meinst du, die Herren lassen mich an ihren tollen Einfällen teilhaben, wenn ich sie lieb darum bitte? Kann im Gegenzug immer mal Ideen aus den Bereichen Geschichte, Geschichte bilingual französisch, Philosophie, Praktischer Philosophie und Allgemeiner Didaktik beisteuern. Im Fachseminar Philosophie haben wir beispielsweise einen Dropbox-Ordner, in den wir Texte, Klausurn und UB-Entwürfe hochladen, damit man nicht jeden Text fünf Mal abtippen muss und man mal schauen kann, wie das die anderen denn so machen.

    • Herr Rein sagt:

      Besten Dank! Lob hört man ja immer gern (gerade als Referendar :)). Wenn Du selber mal was schreiben möchtest, kannst Du Dich gerne an mich wenden. Bin immer offen für sowas.

      Die Notenhilfen-Kollegen kenne ich allerdings garnicht persönlich, da ich sie auch nur im Netz gefunden hab 🙂 Allerings haben die mir zumindest ne nette Mail auf meinen Artikel geschrieben, sodass ich schätze, dass die ganz zugänglich sind.

      Beste Grüße nach Dortmund (war es doch oder?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.